3 Songs aus dem Film Call Me by Your Name, die uns am meisten berühren

Die Filmmusik von Call tMe By Your Name ist ein wahres künstlerisches Meisterwerk. Regisseur Luca Guadagnino verwendet für seine Filme in der Regel bereits vorhandene Musik – eine sinnvolle Entscheidung im Hinblick auf das Budget und die Förderung verborgener Talente.

Die Songs im Film sind dementsprechend besondere Stücke der Klassik und Popmusik, mit Ausnahme von zwei Kompositionen von Sufjan Stevens, die speziell für den Film geschrieben wurden. Der Soundtrack unterstreicht die Reinheit der Romantik und verleiht jeder Szene zusätzliche Bedeutung. Bemerkenswert ist, dass viele Menschen durch den dramatischen Inhalt ins Kino gelockt wurden und alle mit einer sentimentalen Bindung nach Hause gingen. Die Musik des Films trug auf unmerkliche Weise zu dieser Bindung bei.

Die folgende musikalische Analyse ist eine von mir zusammengestellte Liste der besten Songs im Film und der dazugehörigen Szenen, in denen die Musik nicht nur als Hintergrundmelodie präsent ist, sondern durch ihre Dynamik und Texte den Moment widerspiegelt und die Gefühle der Darsteller zum Ausdruck bringt.

1. Psychedelic Furs – Love My Way

The Psychedelic Furs spielt  englischen Pop der 80er Jahre mit einer Mischung aus Pop-Rock, Post-Punk und New Wave. Ein Jahr nach der Veröffentlichung des Songs sagte Richard Butler (der sänger der Band) zu CREEM:

   “Es ist im Grunde für diejenigen, die sich wegen ihrer Sexualität schlecht fühlen, und es sagt: ‘Mach dir keine Sorgen darüber’.” Ursprünglich wurde es für Homosexuelle geschrieben. “

Der Titel bedeutet, uns selbst zu lieben und zu akzeptieren, wie wir sind, was sich im Fall des Films auf die Akzeptanz von homosexuellen, bisexuellen und anderen nicht-heterosexuellen Tendenzen bezieht.

Das Lied ermutigt die Menschen, sich von den gesellschaftlichen Normen der Heteronormativität zu lösen. Es lässt uns frei tanzen, ohne uns über unsere Probleme Gedanken zu machen – einer der Gründe, warum das Lied in den Film aufgenommen wurde.

Er wird zweimal in zwei Tanzszenen verwendet, zuerst in der ikonischen Dancefloor-Szene. Das Lied ist ein zweites  Mal gegen Ende des Films zu hören, als Elio und Oliver nach Bergamo fahren, um ein paar Tage zusammen zu verbringen. Sie hören diese Musik aus einem Autoradio auf der Straße.

 

2. Sufjan Stevens – Futile Devices

Dovemans Remix von “Futile Devices” von Sufjan Stevens aus dem Jahr 2017 unterscheidet sich gar nicht so sehr vom Original; er wurde lediglich an das Filmerlebnis angepasst. Dieser alternative Indie-Song verströmt durch seinen schönenText und die Instrumentalisierung ätherische Emotionen, während er das Gefühl der Liebe, insbesondere das verbotene Gefühl der homosexuellen Liebe, perfekt darstellt.

Im Film untermalt das Lied ästhetische Bilder und ergänzt die Geschichte, indem es Elios Einsamkeit nach seinem ersten intimen Beisammensein mit Oliver in den Mittelpunkt stellt.

Der Text “Worte sind nutzlose Werkzeuge” bringt es auf den Punkt: Worte sind lediglich Kommunikationsmittel, und Sprachen drücken sich auf sehr unterschiedliche Weise aus, wie die Verwendung des Italienischen, Englischen, Französischen, Deutschen und Arabischen durch die Protagonisten zeigt, vor allem, wenn es um die Liebe geht, wo Handlungen, Körpersprache und Gefühle dominieren. Der Mangel an verbaler Kommunikation ist überhaupt kein Problem.

 

3. Sufjan Stevens – Visions of Gideon

Während der emotional erschütternden Schlussszene beginnt Stevens’ “Visions of Gideon” mit durchschlagende  Klavierakkorden und pulsierenden, sich wiederholenden Klängen, die an andere Klavierwerke von Ravel, Adams und Sakamoto erinnern, die zuvor im Film aufgeführt wurden.  Nachdem Elio erfährt, dass das tragische Schicksal der beiden für immer besiegelt ist, überkommt ihn ein erdrückendes Gefühl des Herzschmerzes.

Der Film schließt mit einem 4-minütigen Szene, in der Elio kniet und in den Kamin starrt, während “Visions of Gideon” erklingt, und dann läuft der Abspann herunter. Verse werden wiederholt, insbesondere “Last time I loved you / Is this a Video? Ist das ein Video?…” Zeilen.

Er erzählt uns, dass sich seine Gedanken in seinem Kopf wiederholen , als er erkennt, dass das Schicksal ihn unwiderruflich zum Rücktritt zwingt.  Vielleicht ist er nicht in der Lage, die Fantasie von der Realität zu unterscheiden, da das „Video“ einen Wachtraum suggeriert – – das universelle Thema, dass die Liebe blind macht.

Wenn wir beim Erscheinen des Schlusstitels hören: “Ich habe dich zum letzten Mal berührt”, wollen wir dass dieses Gefühl nie aufhört.

 

 

Quellen:

https://www.headstuff.org/entertainment/film/ten-things-in-call-me-by-your-name/

http://cubmagazine.co.uk/2020/06/call-me-by-your-name-soundtrack-review/

https://www.popbuzz.com/tv-film/features/call-me-by-your-name-soundtrack/

https://montagesmagazine.com/2019/01/the-impeachment-of-elio-fruits-and-echoes-in-luca-guadagignos-call-me-by-your-name/

https://blog.oup.com/2018/01/music-touch-call-me-by-your-name/

https://www.reddit.com/r/callmebyyourname/comments/bjgz82/music_matters_ryuichi_sakamoto/

Oszd meg másokkal